Letztes Feedback

Meta





 

Das Versprechen

Irgendwann müssen wir alle gehen. Das ist nunmal so, dem kann man sich nicht entziehen. Eine Endgültigkeit, die mich beängstigt. Was mir jedoch viel mehr Angst macht, ist der Gedanke an die Menschen, die noch vor mir gehen werden. Allen voran mein bester Freund, weil er mir momentan der wichtigste Mensch auf der Welt ist.

Ich denke mit großem Unbehagen daran, dass er wohl vor mir gehen wird, weil er der Ältere ist. Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Die Lücke wäre so unglaublich groß. Wie könnte eine Welt ohne ihn noch lebenswert sein? Es fehlte soviel.

Eine Unterhaltung bestätigte mir vor Kurzem meine Befürchtung: Er hat vor, vor mir zu gehen. Er würde nicht wollen, dass es andersrum wäre. Das kann ich verstehen, aber was spräche denn dagegen, gleichzeitig zu gehen? Er sagte, an ihm sollte es nicht liegen. :-)

Ich sprach mit ihm darüber, dass ich schreckliche Angst davor habe, ohne ihn leben zu müssen. Die Welt kommt mir so trist und grau ohne ihn vor. Er sagte, ich solle mir keine Gedanken machen, er würde ja noch eine Weile bleiben und wenn der Zeitpunkt gekommen sei, habe ich eine eigene Familie und könne ohne ihn leben. Ich glaube nicht daran. Er wird mir immer unheimlich fehlen. Seinen Platz könnte nie jemand ersetzen. Ohne ihn käme ich mir schrecklich alleine vor auf der Welt, egal wieviele andere Menschen ich um mich hätte. Die Vorstellung, in einer Welt zu leben, in der von ihm nichts bleibt als Erinnerungen, ist unvorstellbar grausam.

Es folgte ein bisschen Philosophie über das, was nach dem Tod kommt. Ich habe keine Ahnung, wie ich es mir vorstellen kann. Eines weiß ich aber ganz genau: Mein bester Freund wird auf mich warten, wohin auch immer er gehen mag. Er hat mir versprochen, dass er mich suchen wird in unserem nächsten Leben.

Dieses Versprechen wird mir die Kraft geben, ohne ihn weiterzuleben, weil ich sichergehen kann, ihn nie zu verlieren. Es wäre nur eine Trennung auf Zeit. Unsere Seelen aber sind für immer verbunden, egal was kommen mag.

10.9.10 20:27

Letzte Einträge: Nein, ich werde dir nichts sagen. Natürlich nicht., Heimweh nach einem Menschen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen